Über uns

2019 gründeten Martin Schobert und Tobias Ospelt die Pentagrid AG als spezialisiertes Unternehmen für IT-Sicherheitsuntersuchungen und die IT-Sicherheitsberatung. Zuvor arbeiteten Tobias und Martin eine Dekade als IT-Sicherheitsanalysten für verschiedene Unternehmen, insbesondere für Kunden im Finanz-, Medizin- und Gesundheits- sowie Automotive-Bereich.

Pentagrid ist ein neutraler und unabhängiger Dienstleister für Sicherheitsuntersuchungen. Neutral bedeutet, dass wir Informationssysteme begutachten und Erkenntnisse dokumentieren. Wir erstellen keine Dokumentation, die auf ein positives Produktmarketing zugeschnitten ist. Wir fühlen uns einem professionellen Service und dem Fokus auf langfristige Geschäftsbeziehungen mit unseren Kundinnen und Kunden verpflichtet. Transparenz ist ein hohes Gut. Daher besprechen wir Ansätze, Vorschläge und Schwierigkeiten mit unseren Kundinnen und Kunden. Wir sehen uns der Vertraulichkeit auch ohne formale Verschwiegenheitsverpflichtung gebunden. Nicht zuletzt sehen wir mit unserem Wissen uns verpflichtet, gegenüber der Gesellschaft und Gesellschaften in anderen Ländern verantwortlich zu handeln. Daher lehnen wir Projekte ab, wenn wir annehmen müssen, dass diese mit unseren Wertvorstellungen nicht in Einklang zu bringen sind. Dies betrifft insbesondere Projekte für das Militär, die Rüstungsindustrie und Nachrichtendienste.

Tobias Ospelt

Tobias startete sein Berufsleben als Bankmitarbeiter, bevor er Informatik studierte und sich auf IT-Sicherheit während seines Masterarbeit fokussierte. Seit einem Jahrzehnt arbeitet er als IT-Sicherheitsanalyst in zahlreichen Kundenprojekten. Tobias' Interessen sind die Webapplikationssicherheit, die Sicherheit mobiler Anwendungen, die Sicherheit beim Mobilgerätemanagement und das Fuzzing. Er publiziert Werkzeuge und Forschungsergebnisse in verschiedenen Feldern der IT-Sicherheit und ist Autor mehrerer Plugins für die Burp Suite. Er ist ausserdem Dozent für Informationssicherheit an der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW).

Martin Schobert

Martin begann seine kommerzielle IT-Karriere vor zwanzig Jahren als Softwareentwickler und Systemadministrator bevor er sich auf Informationssicherheit spezialisierte. Er studierte Informatik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seine Interessen sind neben Web- und Mobilapplikationssicherheit Design-Reviews, Quellcodeanalysen und das Reverse-Engineering von Software und Protokollen. Des Weiteren gilt sein Interesse eingebetteten System und Angriffen auf elektronische Komponenten. Martin entwickelte die Software "Degate" als Teil seiner Diplomarbeit, welche einen semiautomatischen Ansatz für das Reverse-Engineering von integrierten Schaltkreisen unterstützt.